Ein Baby im 21. Monat kann schon vieles selbst

Im 21. Monat kann das Baby schon so sicher gehen, dass es die Arme nicht mehr zum Ausbalancieren benötigt. Dank dieser Entwicklung ist es dem kleinen Menschen jetzt möglich, zu entdecken, dass die Hände zusätzlich tätig sein können. So macht das Baby bald die Erfahrung, nicht mehr in allen Dingen von anderen abhängig zu sein. Im Alter von 21 Monaten beginnt das Kind, Verhaltensweisen der Größeren nachzuahmen.

Das 21 Monate alte Kind braucht sich beim Gehen nicht mehr festzuhalten, sondern läuft bereits in einer freien, aufrechten Haltung. Das Treppensteigen ist schon ohne Nachziehen des zweiten Beins möglich. Natürlich kommt es noch vor, dass das Baby hinfällt, doch es kann mit 21 Monaten schon ohne Hilfe wieder aufstehen. Mit dem Anstieg der motorischen Fähigkeiten entwickelt sich auch die Lebensfreude des kleinen Menschen. Er kann jetzt schon einen Ball anstoßen und mit beiden Beinen gleichzeitig hochspringen.

Das Kind ist jetzt in der Lage, zielgerichtet zu greifen sowie Gegenstände zu tragen und zu werfen. So eröffnet sich dem Baby die Möglichkeit, selbständig zu spielen. Eine Puppe wird nicht mehr einfach so herum geschlenkert, sondern richtig im Arm gehalten. Ein 21 Monate altes Kind kann Buchseiten umblättern, einen Turm mit etwa fünf Klötzchen bauen und Perlen auf einer Schnur auffädeln. Besonderen Spaß macht es dem Baby, die Tätigkeiten der Erwachsenen nachzuahmen.

Im 21. Monat wird der Wortschatz von 50 auf 200 Wörter erweitert

Das 21 Monate alte Baby verwendet zunehmend mehr Gegenstände des täglichen Lebens selbstständig. In diesem Monat ist das Kind oft schon so weit, dass es sich bemerkbar macht, wenn es zum Harndrang kommt. Manche Kinder tragen im 21. Monat tagsüber keine Windeln mehr. Zudem können sie in diesem Alter schon selbständig aus Becher oder Tasse trinken und mit einem Löffel essen, ohne viel zu kleckern. Das Kleinkind kann nun Bonbons auswickeln, Türen öffnen sowie Hände waschen und abtrocknen. Es versucht sich sogar schon alleine auszuziehen. Jetzt lernt das Kind täglich fünf bis sieben neue Wörter. Das 21 Monate alte Baby kann seinen eigenen Namen nennen und vertraute Personen mit Namen rufen. Gegenstände kann es namentlich verlangen. In diesem Alter beginnt das Kind, Sätze zu bilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.